Das Schwangerschaftstagebuch – so erinnerst du dich immer an die schönsten 9 Monate

Schwangerschaftstest und UltraschalEs ist eines der schönsten Gefühle. Der Moment, in dem du erfährst, dass in dir neues Leben wächst. Du erwartest ein Kind. Und wenn du bisher noch kein Tagebuch geschrieben hast, dann solltest du das spätestens jetzt tun!

Diese magischen 9 Monate deines Lebens gehen so wahnsinnig schnell vorbei. Viele Erinnerungen verblassen nach einer Weile, auch wenn sie sich im Moment so intensiv anfühlen. Wie hast du dich gefühlt, als du von deinem kleinen Wunder erfahren hast? Wann hast du ein erstes Strampeln vernehmen können? Und wie war es eigentlich, als es auf die letzten Schwangerschaftswochen zuging?

Mit einem Schwangerschaftstagebuch kannst du die großartigen 40 Wochen und die Entwicklung deines Kindes in deinem Bauch ganz genau festhalten. Mit Bildern, mit deinen Gefühlen und allem was das Herz schwangerer Mütter begehrt.

Was sollte in einem Schwangerschaftstagebuch stehen?

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es am schönsten ist, wenn das Schwangerschaftstagebuch genügend Platz für eigene Einträge und Bilder gibt.

Am Ende macht es meist die Mischung aus vorgegebenen Fragen und Infos, die man eintragen kann und der Möglichkeit frei zu entscheiden, was genau man je nach Schwangerschaftswoche eben noch so eintragen möchte.

Es gibt also kein richtig oder falsch, kein “mus”s oder “braucht man nicht”. Wichtig ist, welches Schwangerschaftstagebuch gut zu dir als werdende Mama passt.

Hier ein paar Tipps und Dinge, die man in ein Tagebuch für Schwangere eintragen kann.

  • Foto vom Schwangerschaftstest
  • Fotos der werdenden Eltern
  • Gewicht
  • Bauchumfang
  • Befinden
  • Wichtige Daten – z.B. der Tag des Schwangerschaftstests, der errechnete Geburtstermin etc.
  • Ultraschallbilder
  • Entwicklungsstand
  • Medizinische Untersuchungen
  • Besondere Momente
  • Persönliche Notizen und Empfindungen
  • Fotos von Freunden und Familie bei der Verkündung
  • Fotos von der eigenen Entwicklung bzw. Vom Babybauch
  • Notizen und Bilder zum Einrichten des Kinderzimmers

Welches Tagebuch eignet sich für meine Schwangerschaft?

Das kommt ganz auf deine Vorlieben an. Weiter unten auf der Seite stelle ich dir meine Favoriten vor und zeige dir, welche Punkte ich an den Tagebüchern besonders gut finde.

Schwangerschaftstagebuch zum selbst eintragenWas dir gefällt oder welches Tagebuch sich für deine Schwangerschaft besonders gut eignet, ist einerseits eine Frage des optischen Geschmacks.

Aber auch eine Frage dessen, wie viele zusätzliche Informationen du in deinem Schwangerschaftstagebuch haben möchtest (zum Beispiel Tipps und Hinweise zur Schwangerschaft) und wie viel zu selbst eintragen und schreiben möchtest.

Mir persönlich gefällt das Schwangerschaftstagebuch “Du & Ich” von Frau Ottilie am besten, weil es einfach die ganzen Schwangerschaftstipps weglässt und nur dafür da ist, die eigene Schwangerschaft zu dokumentieren.

Außerdem finde ich das Design, die Schrift und die Illustrationen in diesem Tagebuch sensationell schön.

Andere Tagebücher für Schwanger, wie zum Beispiel das Tagebuch von Anne Geddes, geben dir die Möglichkeit, nahezu jede Schwangerschaftswoche in Wort und Bild festzuhalten und geben zusätzliche noch hilfreiche Infos zum aktuellen Schwangerschaftsmonat oder der aktuellen Schwangerschaftswoche.

Und dann gibt es noch Bücher wie „Die Geschichte deines Lebens„, das einerseits ein Tagebuch für die Schwangerschaft ist, aber auch ein Erinnerungsalbum für die Jahre zwischen der Geburt bis zur Volljährigkeit des Kindes. Also, etwas ganz besonderes.

Am besten schaust du dir die Tagebücher unten einfach mal an.

Sollte ich schon vor dem 3. Monat ein Tagebuch über meine Schwangerschaft führen?

Es ist bekannt, dass die ersten 12 Wochen bzw. Die ersten 3 Monate einer Schwangerschaft die wohl riskanteste Zeit für Schwangere und ihre kleinen Krümel sind.

Aus einer Eizelle und einem Spermium entwickelt sich erst eine Blastozyste und daraus schließlich ein winziger Embryo. In dieser Zeit kann viel passieren.

Dennoch ist das kein Grund, sich nicht ausgiebig zu freuen, den Bauch zu streicheln und diese Zeit bereits in einem Tagebuch festzuhalten.

Wir sagen: Ja! Sobald du von deiner Schwangerschaft erfährst, leg los! Halte deine einmaligen Erinnerungen und Gefühle fest und bewahre sie damit für immer!

Babybauch Entwicklung in der Schwangerschaft
So entwickelt sich der Babybauch in der Schwangerschaft – eine einmalige Erfahrung, die man festhalten muss

Sollte ich ein Schwangerschaftstagebuch führen, wenn ich schon mal einen Abort hatte?

Viele Frauen haben in den ersten 12 Schwangerschaftswochen bereits Abgänge oder später gar Fehlgeburten erlebt. Auch eine Eileiterschwangerschaft, die schließlich zu einem Abbruch der Schwangerschaft führen, sind nicht unbedingt selten.

Aufgrund dieser Erfahrungen tendieren viele Frauen, die erneut schwanger werden dazu, die ersten 3 Monate sehr verhalten zu sein. Klar, man hat einfach eine riesige Angst, dass das noch einmal passiert und der Schmerz erneut so schlimm wird. Sich jedoch gar nicht mit seiner Schwangerschaft zu beschäftigen, macht es auch nicht besser. Das zumindest ist unsere Erfahrung und Meinung.

Wir haben solche Erfahrungen selbst mehrfach gemacht und können sagen: lieb deinen kleinen Krümel vom ersten Moment an. Freue dich, dass du schwanger bist und schreibe auch gern ein Tagebuch.

In vielen Tagebüchern für Schwangere haben auch Sorgen und Ängste Platz. Notiere sie. Das hilft oft, diese Sorgen etwas loszuwerden. Und sollte dieser schlimme Fall eines erneuten Abgangs eintreten, hast du mit deinem Tagebuch eine Möglichkeit, diese Situation zu verarbeiten und dich zu verabschieden. Auch wenn du deinen Krümel vielleicht für den Rest der Welt nicht existent war, war er es für dich und deine(n) Partner(in). Jeder nimmt dann auf seine Art Abschied. Sich im Rahmen des Schwangerschaftstagebuchs zu verabschieden und das Erlebte in Worten zu verarbeiten, die man aufschreibt, kann wirklich ein ganzes Stück helfen.


Unsere Lieblings-Schwangerschaftstagebücher zum selber eintragen

Schwangerschaftstagebücher gibt es etliche. Wir standen selbst vor der riesigen Auswahl. Um dir die Auswahl zu erleichtern, haben wir hier unsere Favoriten zusammengestellt und zeigen dir, was dich mit welchem Tagebuch erwartet.

Frau Ottilie – Du & Ich

Schwangerschaftstagebuch Frau Ottilie Du und IchDas Schwangerschaftstagebuch namens “Du & Ich” von Frau Ottilie haben wir geschenkt bekommen und uns direkt verliebt. Es hat ein horizontales Din A5-Format aus naturweißem Recycling-Papier, das sich besonders gut anfühlt.

Besonders schön finde ich die Illustrationen und die typische “Frau-Ottilie”-Schrift.

Man muss dazu sagen, dass dieses Schwangerschaftstagebuch sehr liebevoll gestaltet ist und dennoch irgendwie anders ist, als die Tagebücher, die man sonst findet.

Das Buch besteht aus ca. 36 Seiten. Was du darin nicht findest: Tipps zur Schwangerschaft und den Schwangerschaftswochen. Ich persönlich finde das ganz gut. Einerseits legt man sich vermutlich eh noch ein Buch / einen Ratgeber zur Schwangerschaft zu, worin dann eh all die wichtigen Sachen stehen. Und andererseits bleibt so Platz für das Wesentliche: das eigene Tagebuch für die eigene Schwangerschaft.

Im Tagebuch von Frau Ottilie hast du echt eine Menge Platz, um aufzuschreiben wie und wann du von der Schwangerschaft erfahren hast, wie deine Gedanken und Gefühle waren. Du kannst Notizen zu den wichtigsten Menschen in deiner Schwangerschaft machen, dir schon mal ein paar schöne Namen notieren und festhalten, wie sich dein Körper und vielleicht auch deine Stimmung in der Schwangerschaft verändern. Außerdem ist genügend Platz für Ultraschallbilder und Bauchfotos, Lieblingssongs in der Schwangerschaft und Erinnerungen daran, wie man das Kinderzimmer vorbereitet hat.

Wunderschön finde ich auch, dass es zum Ende des Tagebuches auch Platz für die wichtigsten Dinge zur Geburt und Platz für das 1. Babyfoto und Erinnerungsstücke gibt.

Für mich der ganz klare Favorit in Sachen Schwangerschaftstagebuch! Ähnlich zauberhaft ist übrigens auch das Schwangerschaftstagebuch “Neun zauberhafte und wundervolle Monate” von Frau Ottilie.

Highlight: hier hat ausschließlich deine Schwangerschaft Platz! Außerdem die tolle Gestaltung <3

Wo gibt´s das? Das Frau Ottilie Schwangerschaftsbuch findest du hier bei etsy*.


Anne Geddes Schwangerschaftstagebuch

Schwangerschaftstagebuch Anne Geddes

Das Schwangerschaftstagebuch von Anne Geddes, die vorrangig die überaus süßen Baby-Kalender kreierte, gehört mit zu unseren Favoriten in Sachen Tagebücher für die Schwangerschaft.

Warum? Es hat eine sehr handliche Größe im Din A5-Format und bietet auf ca. 79 Seiten genügend Platz um die Schwangerschaft von der 1. Bis zur ca. 41. Wochen in Bild und Schrift festzuhalten.

Die einzelnen Schwangerschaftswochen sind mit typischen Anne Geddes-Illustrationen und -Bildern verschönert. Es gibt liebevoll geschriebene Erklärungen zum Entwicklungsstand des Kindes und daneben meist genügend Platz, um Bilder einzukleben oder Notizen zu Erinnerungen zu machen.

Außerdem gibt es Extra-Seiten für die wichtigsten Ultraschallscreenings, Übersichten für den jeweiligen Monat und darauffolgend für die jeweiligen Schwangerschaftswochen.

Highlight: handlich und recht viel Platz mit zusätzliches Infos zu den Schwangerschaftswochen.

Wo gibt´s das? Das Anne Geddes Schwangerschaftsbuch findest du hier bei Amazon*.


Mein Schwangerschaftstagebuch

Mein Schwangerschaftstagebuch

Optisch sehr ansprechend finde ich auch “Mein Schwangerschaftstagebuch”. Auch die Größe ist absolut ausreichend und recht kompakt.

Auf ca. 96 Seiten hast du Platz deine Schwangerschaft Woche um Woche mit Bildern und Notizen festzuhalten.

Und mit dem Lesebändchen findest du recht schnell zur aktuellen Woche bzw. Eintragung und mit das äußere Gummiband hält das Tagebuch immer schön zusammen.

Strukturiert ist das Buch auch nach Monaten und Wochen. Wobei sich auf den Seiten zusätzlich schöne und schlichte Illustrationen, aber auch schöne und passende Zitate finden.

Ein Highlight des Buches ist, dass du zu jeder Schwangerschaftswoche einen Vergleich zur Größe deines Kindes bekommst. In Woche 15 ist dein Krümel zum Beispiel schon so groß wie eine Zitrone. Zusätzlich hast du pro Woche vorgegebene Felder, in denen du das Datum, das Gewicht und deinen Bauchumfang eintragen kannst.

Ich finde: ein sehr schön illustriertes und gestaltetes Schwangerschaftstagebuch, das viel Platz für eigene Notizen und Eintragungen lässt und in dem auch Platz für Erinnerungen an die Geburt des Kindes bleibt.

Highlight: Gestaltung und der viele Platz für eigene Eintragungen.

Wo gibt´s das? Dieses Schwangerschaftsbuch findest du hier bei Amazon*.


Mein Tagebuch für die Schwangerschaft

Mein Tagebuch für die SchwangerschaftDieses Tagebuch aus der GU-Reihe hat hier ebenfalls einen Platz verdient. Besonders schön finde ich unter anderem den übersichtlichen Schwangerschaftskalender zu Beginn des Buches. Hier bekommst du einen Überblick über alle 40 Schwangerschaftswochen. Darin ist bereits notiert, wann welche Vorsorgeuntersuchungen erfolgen sollten. Außerdem kannst du hier wichtige Termine mit dem Frauenarzt, der Hebamme, deinem Wunschkrankenhaus für die Entbindung, Termine für die Schwangerschaftsmassage und Sonstiges eintragen.

Ebenfalls einfallsreich finde ich die Seiten mit den ganz persönlichen Fragen an die werdende Mama. Hier sind einige Fragen aufgeschrieben, die du in einigen Zeilen beantworten kannst. Damit kannst du dir bereits ein ganz persönliches Bild von deiner Zukunft mit Babybauch und Kind machen.

Außerdem bekommst du wichtige Ernährungs-Tipps für deine Schwangerschaft. Klar kannst du auch hier Bauchumfang, Gedanken, Ultraschallbilder und vieles mehr eintragen und hast dafür auch ausreichend Platz. Eine schöne Kombination aus Tagebuch, Planer und Ratgeber.

Highlight: der übersichtliche Schwangerschaftskalender und “Fragen an die Mutter”.

Wo gibt´s das? Dieses Schwangerschaftsbuch findest du hier bei Amazon*.


Die Geschichte deines Lebens: Ein Erinnerungsalbum

Die Geschichte deines LebensAuch dieses Tagebuch mag ich, da ich schon den Titel sehr treffend finde. Eine Schwangerschaft und das Leben mit Kind ist für Eltern nun mal „die Geschichte ihres Lebens“. Oft auch, weil bei vielen Paaren dem tatsächlichen Schwangersein ein monate- oder jahrelanger Prozess vorausgeht.

Erst viele Versuche, ein Kind auf natürlichem Weg zu zeugen. Dann das Befassen mit Möglichkeiten einer Kinderwunschbehandlung. Nicht selten sind hierzu viele medizinische Untersuchungen und ein langwieriges, psychisch und körperlich anstrengendes, Prozedere mit Hormonbehandlungen die Frau notwendig. Bis es dann hoffentlich endlich klappt.

„Die Geschichte deines Lebens“ bezieht sich aber besonders auf die Geschichte des Kindes. Begonnen bei den ersten Wochen und Monaten bis hin zur Volljährigkeit.

Es hört also nicht da auf, wo die meisten Schwangerschaftstagebücher aufhören, sondern geht weit darüber hinaus. Über die Geburt, bis hin zum Kindergarten, dem ersten Zahn, den ersten Schwimmversuchen, der Pubertät und geht schließlich bis zum 18. Geburtstag.

Eine grandiose Idee als Geschenk zur Volljährigkeit des Kindes, wie ich finde. Und eine tolle Art die Schwangerschaft und die Entwicklung des Kindes festzuhalten.

Highlight: Begleitet die Jahre von der Schwangerschaft bis zur Volljährigkeit.

Wo gibt´s das? Dieses Schwangerschafts- bzw. Lebens-Tagebuch findest du hier bei Amazon*.


Schwanger! Mein Schwangerschafts-Begleiter

Schwanger - Mein Schwangerschafts-BegleiterNeben dem Anne Geddes-Tagebuch ist auch dieses Tagebuch ein sehr beliebtes bei vielen Schwangeren.

Die Gestaltung ist insgesamt sehr modern mit hübschen Illustrationen, Fotografien und nützlichen Tipps zur Schwangerschaft.

Du hast darin natürlich Platz für Ultraschallbilder oder eigene Fotos, aber auch Gedanken und Notizen. Der Platz dafür ist aber nicht außerordentlich groß. Wenn du eher kurze Notizen machen möchtest, reicht der Platz auf jeden Fall. Für ein richtiges Tagebuch finde ich den Platz aber nicht ausreichend.

Das wird auch häufig in den Bewertungen zu diesem Tagebuch erwähnt.

Im Grunde ist das auch kein Nachteil, man muss es eben nur vorher wissen.

Aufgeteilt ist dieses Tagebuch ebenfalls nach Monaten und auch Schwangerschaftswochen.

Sehr praktisch finde ich außerdem, dass es ein Gummiband gibt, das man um das Buch binden kann. Nicht immer klebt man Bilder vielleicht gleich ein oder legt auch Unterlagen hinzu, die vielleicht keinen Platz zum Einkleben finden.

Mit dem Band kann man solche Dinge hineinlegen, ohne dass sie sofort heraus rutschen, wenn man das Buch in die Hand nimmt.

Highlight: Hier ist auch für den Mutterpass Platz.

Wo gibt´s das? Dieses Schwangerschaftsbuch findest du hier bei Amazon*.


Schwangerschaftstagebücher für lesbische Paare / zwei Mamas

Lesbisches Paar - zwei Mamas mit Kind - SchwangerschaftKlar, Eltern sind nicht immer nur Mann und Frau, sondern eben auch Frau und Frau oder auch Mann und Mann. Das Schwangerschaftstagebuch ist damit auch für lesbische Paare wichtig und bietet später die Möglichkeit, sich an diese außergewöhnlichen 9 Monate zu erinnern.

Blöd nur, wenn ein Schwangerschaftstagebuch dann so formuliert ist, dass öfter auch Infos zum Vater bzw. Mann eingetragen werden sollen.

Denn der Vater ist nicht immer tatsächlich bekannt, da die Schwangerschaft bspw. mit Hilfe einer Samenspende erfolgt ist. Oder der Erzeuger ist bekannt, soll und will aber gar keine Rolle als Vaterfigur einnehmen. Und auch für die nicht schwangere Mutter ist es nicht immer reizvoll als “Vater” deklariert zu werden.

Deswegen haben wir mal ein bißchen recherchiert und ein paar Schwangerschaftstagebücher gefunden, die die Sache mit dem “Vater” völlig außen vor lassen.

Das sind in jedem Fall auch die oben vorgestellten Bücher:

  • Du & Ich von Frau Ottilie
  • Das Schwangerschaftstagebuch von Anne Geddes
  • Schwanger! Mein Schwangerschafts-Begleiter
  • Die Geschichte deines Lebens: Ein Erinnerungsalbum
  • Mein Tagebuch für die Schwangerschaft – Tageskalender

Und an dieser Stelle möchte ich auch nochmal die Bücher von Frau Ottilie erwähnen. Denn von Frau Ottilie gibt es auch das wunderschöne Babytagebuch für zwei Mamas namens „Hello Baby“. Darin könnt ihr eure Erlebnisse und die Entwicklung eures Kindes im ersten Jahr festhalten und so eine tolle Erinnerung eurer Familie schaffen.

Das Buch „Hello Baby“ für zwei Mamas findest du hier bei etsy*.


Das Schwangerschaftstagebuch für Männer

Schwangerschaftsbuch für MännerMittlerweile wird in Sachen Schwangerschaftstagebuch auch an all die Männer bzw. Väter da draußen gedacht.

Das gibt es zum Beispiels das Buch “Papas Schwangerschaftskalender” von Detlef Kersten. Das Buch ist eine Art humorvoll illustrierter Schwangerschaftskalender für den werdenden Papa.

Schließlich haben schwangere Frauen ihren Mutterpass – und was haben die werdenden Väter? 😉 In diesem Kalender kann der baldige Papa auch eigene Eintragungen machen und bekommt je nach Schwangerschaftswoche hilfreiche Tipps und Hinweise (und auch aufmunternde Worte), wie er die Mutter seines Kindes unterstützen kann.

Außerdem gibt es da noch das “Schwangerschaftsbuch für Männer” von Gerard Janssen. Ebenfalls sehr beliebt als Geschenk für werdende Papas.

Ebenfalls humorvoll illustriert Gerard Janssen die wichtigsten Fakten über die Schwangerschaft der Frau und worauf es für den Mann nun eben ankommt – medizinisch, als auch mental.

Absolut empfehlenswert, wenn man einem baldigen Papa eine Freude machen bzw. ihn auf seine neue Rolle vorbereiten möchte.

Papas Schwangerschaftskalender gibt es hier bei Amazon*. .

Das Schwangerschaftsbuch für Männer gibt es hier bei Amazon*.


Haben dir meine Tipps zu den Schwangerschaftstagebüchern gefallen? Dann freue ich mich, wenn du diesen Beitrag mit anderen Schwangeren teilst oder mir dein Feedback in den Kommentaren hinterlässt.

Hat dir irgendwas nicht gefallen oder hast du selbst noch Tipps für schöne Schwangerschaftstagebücher? Dann schreib mir auch das gern in die Kommentare unten! Ich freue mich darauf.

Übrigens: solltest du hier noch nicht dein Traum-Schwangerschaftstagebuch gefunden habe, empfehle ich dir in jedem Fall mal hier bei Dawanda zu stöbern. Da gibt es viele zauberhafte Tagebücher für Schwangere. Alternativ findest du aber sicher auch schöne Stücke bei Amazon.

Und in diesem Sinne eine wunderschöne Kugelzeit! 🙂 <3

Das Schwangerschaftstagebuch – so erinnerst du dich immer an die schönsten 9 Monate
5 (100%) 8 votes

2 Comments

  1. Hallo ihr Lieben, ich wollte danke sagen für die so schönen Tagebuch-Tipps. Eine wunderbare Auswahl abseits vom Üblichen.toll toll toll

    Übrigens habe ich nun auch daa Ottilie Tagebuch:) es ist sehr süß

    Lg
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.